Die Kirche St. Egidien


Inmitten der Nürnberger Altstadt gelegen ist St. Egidien ältester Kirchenort und einzige Barockkirche Nürnbergs.
In den angrenzenden historischen Kapellen (Zugang auf Anfrage) befinden sich Miniaturen aus den Werkstätten von Adam Kraft, Veit Stoß und der Söhne von Peter Vischer.
Das Jahr über sind viele Schülerinnen und Schüler der angrenzenden Gymnasien bei uns für ihre Gottesdienste und Schülerkonzerte zu Gast, aber auch kirchliche und soziale Einrichtungen – etwa der evangelischen Blinden- und Gehörlosenseelsorge.

Panoramablick in die Egidienkirche (© Harald Liebel)

Treten Sie ein!
Hier können Sie einen virtuellen Rundgang durch St. Egidien starten (© 
Harald Liebel) und eine Kurzführung zur Bedeutung der Kirche und dem Platz anhören (© Presse- und Informationsamt / Stadt Nürnberg).

Zur Geschichte von St. Egidien


Bis heute prägen die Egidienkirche und zahlreiche Schulen den Egidienberg, an dem einst das alte Kloster stand.

Hier entstand das erste deutsche von Philipp Melanchthon gegründete Gymnasium, das Aegidianum, dessen Rektor später Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1808 – 1816) war und das im heutigen Melanchthon-Gymnasium fortbesteht.

Ihre Ansprechpartner in St. Egidien


Pfarrer Martin Brons
brons@egidienkirche.de
0911 – 214 11 42

Mesnerin Christa Kelp
mesnerin@egidienkirche.de
0163 – 97 16 766

Der Weg von St. Egidien zum Innenstadtpfarramt


Besuchen Sie uns auch auf Facebook mit aktuellen Bildern.