Kunst in St. Egidien


Kunst öffnet den Blick, wechselt die Perspektive, sie ist schöpferische Kraft und ermöglicht es die Welt einmal anders zu sehen. In St. Egidien greift die Kunst Themen des Glaubens und des Zeitgeschehens auf und lädt ein innezuhalten, nachzudenken und Perspektiven zu wechseln.

Ausstellung “Stunde Null – Weihnachten 1945 und 2015”

Hier erfahren Sie mehr zu Ausstellung des Norton Altares in der Advents- und Weihnachtszeit 2015 unter Schirmherrschaft von Landesbischof em. Dr. Johannes Friedrich und zur Entstehung des Egidier Weihnachtsaltares unter Schirmherrschaft von Diakoniepräsident Michael Bammessel.


„Et – und, auch…Stillschweigende Dialoge“

Bilder zur letzten Ausstellung, die von März bis August 2015 in St. Egidien und St. Sebald zu sehen war, finden Sie hier. Einen Einblick in die Besucherreaktionen lesen Sie hier.


Einen Rückblick auf die Ausstellung re:format:ion – fort geschrieben finden Sie hier.


Rückblick auf die Reformationsausstellung „Dem Volk ins Gesicht geschaut“

Mit Werken des Künstlers Bruno Bradt. Die Ausstellung griff in ihrer Gesamtkonzeption zentrale reformatorische Anliegen auf und war vom 13.10. bis 5.11.2017 zu sehen.

Hier lesen Sie Pressestimmen über die Ausstellung.

Ihre Ansprechpartner in St. Egidien


Pfarrer Martin Brons
brons@egidienkirche.de
0911 – 214 11 42

Mesnerin Christa Kelp
mesnerin@egidienkirche.de
0163 – 97 16 766

Der Weg von St. Egidien zum Innenstadtpfarramt


Besuchen Sie uns auch auf Facebook mit aktuellen Bildern.