Der Egidier Feierabendmarkt,
freitags von 13.30 bis 19 Uhr


Jeden Freitag von 13.30 bis 19 Uhr öffnet der historische Innenhof neben der Kirche seine Tore zum Begegnen, Genießen und Verweilen.

Den Marktflyer können Sie hier runterladen.

Aktuelle Bilder und Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Einblicke bieten auch der Museenblog der Stadt Nürnberg, die Bildstrecke unter www.nordbayern.de und der kurze Bericht im Frankenfernsehen.

Eindrücke vom Feierabendmarkt
(zum Weiterklicken auf die Bilder drücken)

Feierliche Markteröffnung am 24. Juni 2016 - © Brigitte List

© Brigitte List

© Brigitte List

© Brigitte List

 
 

© Sabrina Oehme - Madame Privé

Markttag mit Klaus Schamberger - © Sabrina Oehme - Madame Privé

Eindrücke vom Feierabendmarkt (zum Weiterklicken auf die Bilder drücken)

Ausklang-Konzerte in Kooperation mit der Hochschule für Musik
Einmal im Monat

Begleitprogramm in den Kapellen für Familien / Kinder
Findet unregelmäßig statt.

Projekte
Vertiefende Kooperation zwischen dem Egidier Standort und den beteiligten Biohöfen, auch in Verbindung mit den Schülerinnen und Schülern der angrenzenden Schulen.
Weitere Kooperationen mit den Schulen (in Planung): Biologische Gestaltung des Schulgartens.

Veranstalter & Kontakt
Kirchengemeinde St. Egidien
Pfarrer Martin Brons / Eva Lachner (Kirchenvorstand)
Innenstadtpfarramt | Burgstraße 1-3 | 90403 Nürnberg
0911.214-2500 / -1142

www.facebook.com/feierabendmarktnuernberg

Veranstaltungszeit /-ort:
Freitags, 13 – 19 Uhr
Im historischen Innenhof neben St. Egidien
Egidienplatz 12
90403 Nürnberg

Förderer:
Das Projekt wird gefördert durch das Citymanagement Nördliche Altstadt.

Unterstützer:
Das Projekt wird ideell unterstützt durch:
Stadt Nürnberg
3. Bürgermeister, Hausverwaltung Schulen
Dr. Werner Ebert, Initiative Stadt / Land
Willstätter-Gymnasium
Egidienberg e.V.
Bioverbraucher e.V.

Begegnungsort mit Tradition –
Kulturkirche St. Egidien:

Nürnbergs Kulturkirche St. Egidien birgt Geschichte: Sie geht zurück auf einen Königs- und Wirtschaftshof der Frühzeit Nürnbergs. Aus dem Hof mit Egidienkapelle unterhalb der Burg entwickelte sich nach 1140 das Benediktinerkloster der Freien Reichsstadt.

Hier wurde 1526 neben der Kirche unter Beteiligung des Reformators Philipp Melanchthon das Aegidianum, das heutige Melanchthon-Gymnasium, gegründet, dem auch der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel von 1808 bis 1816 als Rektor vorstand. Nach einem verheerenden Brand wurde St. Egidien als einzige Barockkirche Nürnbergs wiedererrichtet und 1718 am eindrucksvollsten Platzensemble der Stadt mit dem einzigartigen Pellerhaus und mehreren Patrizierpalais neu eingeweiht.

Auf dem Weg zum 300jährigen Jubiläum des Bauwerkes möchte die Kirchengemeinde das Profil der Gemeinde am Bildungsberg zwischen Grundschulen, Gymnasien und Hochschule am ehemaligen Residenz- und Paradeplatz der Stadt Nürnberg stärken und die Kirche mit ihren Plätzen zum Kristallisationspunkt des Egidienviertels weiterentwickeln. Dazu wollen wir die alte Idee des Versorgungshofes in die Neuzeit umsetzen und dabei das Bewusstsein der städtischen Bevölkerung und v.a. der Familien für ihre Verantwortung für die Schöpfung und die Nahrungskette stärken.

Zum einen ist seit Juni 2016 St. Egidien Versorgungsdepot der solidarischen Landwirtschaft (Solawi). Informationen und Eindrücke vom Projekt finden Sie auf der Homepage des Lorenzer Ladens und auf der Facebookseite des Projektes.

Zum anderen ist der historische Innenhof Ort des Egidier Feierabendmarktes.

Gibt es einen besseren Ort für den Feierabendmarkt als dieses einzigartige Barockensemble der Stadt Nürnberg? An den Markttagen finden hier viele Kulturveranstaltungen statt.

Die Idee
Begegnen – genießen – verweilen: Zeitung lesen, eine Tasse Kaffee, ein Glas Wein. Frisch zubereitete Speisen. Sich etwas Gutes tun. Ins Gespräch kommen. Freunde treffen. Den Arbeitsalltag hinter sich lassen. Zu sich kommen. Den Freiraum der Kirche genießen.

Dann noch etwas einkaufen. Aus dem Sortiment ausgewählter, hochwertiger Produkte. Die Händler stehen für regionale und Bio-Produkte, einige sind Bioland®-Partner oder Mitglied von Slow Food®.

St. Egidien bringt Leib und Seele zusammen und will zeigen, wie gutes Leben im 21. Jahrhundert mitten in der Stadt gelingen kann.

Der Egidier Feierabendmarkt bietet kreativen Entfaltungsraum. Kinder sind herzlich willkommen: Regelmäßige Gestaltungs- und Mitmachaktionen sind für sie in Planung.

Der Egidier Feierabendmarkt ist engagiert. Mit dem Markt ermöglichen wir einem äthiopischen Christen eine Bufdi-Stelle. Wenn Sie altersbedingt Produkte des Marktes nicht selbst nach Hause tragen können, wird er Ihnen dabei helfen. Dafür ist am Markt ein Telefon freigeschaltet: 0911.214-1141.

An Johanni, Freitag 24. Juni 2016, wurde der Markt eröffnet. Veranstalter und Ansprechpartner ist die Kirchengemeinde St. Egidien, die den Egidienplatz zu einem lebendigen Begegnungsort im Egidienviertel im Miteinander aus Bewohnern und Bürgern der Stadt, Schülern und Studierenden entwickeln möchte.

Die Händler fühlen sich dem verbunden. Gemeinsam wünschen wir uns, dass weitere Händler dazukommen.

Die Verwirklichung – Die Marktstände


Caffè-Mobil
Kaffespezialitäten, Tartes, Süßkram, frische Antipasti und wechselnde Suppen, Weine, Secco und mehr,
www.caffe-con-moto.de

Biolandhof Volland
Neunhof, Obst und Gemüse, www.ursulas-bio-hofladen.de

istBio
Olivenölspezialitäten aus eigener Produktion: Biooliven, Antipasti, ausgewählter Käse, www.istbio.de

Bioland Bäckerei Imhof
Öko-Backspezialitäten, www.baeckerei-imhof.de

Biolandhof Dollinger
Getreide, Eier, periodisch Fleisch und Wurst,
www.solawi-dollinger.de

Imkerei Mutscher
Regionaler, fränkischer Bienenhonig aus ökologischer Erzeugung,
Michael-mutscher@web.de

Paradiso dei Dolci
Eis, www.paradisodeidolci.de

Noris Inklusion
Pflanzen/Blumen, www.noris-inklusion.de

Lorenzer Laden
Kaffee, Tee, Süßes und andere
fair gehandelte Produkte
www.lorenzerladen.de

Gemeinde St. Egidien
Kuchen, kostenloser Lieferservice für Menschen, die den Markt nicht besuchen können
Tel. 0911/ 2141141